Bildung

Bildungsangebote des Vereins

Neue Fahrzeugtechnik und Training – Technische Rettung aus Fahrzeugen

Workshop vermittelt praxisnahes Wissen

Eine Kooperation des Vereins für Fahrzeugsicherheit an der TU Berlin mit der Firma Holmatro organisierte am 26. und 27. Mai 2010 jeweils eine Trainingsveranstaltung mit aktueller und praxisnaher Wissensvermittlung auf dem Gebiet der Insassenrettung nach Pkw-Unfällen. Mit einem Vortrag über neue Fahrzeugtechnik, alternative Antriebe und moderne Rettungsgeräte begann jeweils der Tag. Nach Demonstration eines Crashtests und anschaulichen Airbag-Zündungen lag der Schwerpunkt in praktischen Übungen. Dabei achteten die Veranstalter bereits bei der Planung darauf, dass jeder Teilnehmer in kleinen Gruppen individuell mit Rettungsgeräten arbeiten konnte. Besonders lehr- und erfolgreich war das Training durch das Üben an gecrashten Neufahrzeugen.

Die insgesamt 40 Teilnehmer kamen u.a. aus Finnland, Belgien, Holland und ganz Deutschland. Fazit der Teilnehmer: Ein gelungenes Konzept zum Praxistraining und die Erkenntnis, dass es nicht mehr einen Königsweg als Standardvorgehen gibt, sondern je nach Fahrzeugkonstruktion und Unfallsituation der Weg zur Rettung individuell entschieden werden muss. Das dafür notwendige Wissen und die Praxis kann ein solcher Workshop vermitteln.

Kategorien

Projekte

  • ~ Child Advanced Safety Project for European Roads (CASPER)

    Das von der EU beauftragte Projekt CASPER hat zum Ziel, KSS in Fahrzeugen weiter zu verbessern und deren ordnungsgemäße Benutzung für Eltern zu ermöglichen, um damit die Anzahl getöteter und verletzter Kinder bei Fahrzeugunfällen zu verringern.

  • Weitere Projekte »